Feinstaubmaske FFP2 mit Ventil | für höheren Tragekomfort

Die Feinstaubmaske FFP2 mit Ventil ist eine Einwegmaske, die den Träger vor Grob- und Feinstäuben und gegen Aerosole auf Wasser- oder Ölbasis schützt. Sie gehört als partikelfilternde Halbmaske zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA) im Arbeitsschutz.

partielle Dichtung aus anschmiegsamem Schaumstoff verbessert Sitz und Abschluss

Ausatemventil verhindert Hitzestau im Maskenkörper und erleichtert das Atmen

große Wölbung vermindert den Atemwiderstand und ermöglicht längere Gebrauchszeiten

vorgeformter Maskenkörper zum schnellen Aufsetzen der Maske

der zwischen zwei Lagen Vlies liegende Nasenbügel verhindert Hautkontakt mit Metall und minimiert das Allergierisiko

angeschweißte Haltebänder verringern den Metallanteil

Elastikbänder aus Gummi sorgen für guten Sitz

Filterklasse der Europäischen Norm EN 149:2001 + A1:2009  FFP2 R D

Filter-Material: Polypropylen

Made in EU, Italien

Die Feinstaubmaske FFP2 mit Ventil ist CE zertifiziert

 

>> Hier bestellen

Kann bei Schadstoffkonzentrationen bis zum 10-fachen des Arbeitsplatzgrenzwertes eingesetzt werden.  

Filterleistung: mindestens 94 % der in der Luft befindlichen partikelförmigen Schadstoffe (Staub, Rauch, Aerosole)

Die Feinstaubmaske FFP2 von BLS schützt vor gesundheitsschädlichen oder krebserregenden Stäuben z.B. Kalziumoxid, Betonstaub, Granit, Silikon, Natrium, Zinkoxidrauch und gegen Aerosole auf Wasser- oder Ölbasis.

Sie schützt u.a. bei den folgenden Tätigkeiten: Schleifen, Schneiden Bohren von Zement, Holz, Stahl, Farben, Lacken (z.B. beim Auftragen von wasserlöslichen Farben mit Spritzpistole oder Airbrush), Rostschutzanstrichen, Quarzgestein, Kunststoff; Schweißen von Baustahl und Zink; Umgang mit Schimmel, Bakterien und Viren der Risikogruppe 2

Anwendungsgebiete: Handwerk, Bauhaupt- und Baunebengewerbe, Industrie, Gesundheitswesen, Medizintechnik, Metallverarbeitung, Kunststoffindustrie, Reinigungs- und Entsorgungsbetriebe

Aktuell empfiehlt das Robert Koch Institut Masken der Schutzstufe P2 als Schutz gegen eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-Cov-2. Die korrekt sitzende FFP2 Maske mit Ventil bietet zuverlässigen Eigenschutz. Der Fremdschutz ist wesentlich geringer, denn ausgeatmete Aerosole werden nicht durch das Filtermaterial abgefangen, sondern nur in geringem Umfang durch das Ventil gebremst und verwirbelt.

Als Einwegprodukt ist die Feinstaubmaske FFP2 von BLS für den Arbeitsschutz in einer Acht-Stunden Schicht vorgesehen. Sie ist regelmäßig zu wechseln und nach der Verwendung zu entsorgen.

Masken der höheren Schutzstufe P3 finden Sie hier

Feinstaubmaske FFP2 von BLS | Atemschutz ohne Ventil

Die Feinstaubmaske FFP2 von BLS ist eine Einwegmaske für den Schutz vor Grob- und Feinstäuben und gegen Aerosole auf Wasser- oder Ölbasis. Sie gehört als partikelfilternde Halbmaske zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA) im Arbeitsschutz.

partielle Dichtung aus anschmiegsamem Schaumstoff verbessert Sitz und Abschluss

große Wölbung vermindert Atemwiderstand und ermöglicht längere Gebrauchszeiten

die Feinstaubmaske von BLS ohne Ventil filtert sowohl die eingeatmete Luft als auch die Ausatemluft über die Maskenfläche

vorgeformter Maskenkörper zum schnellen Aufsetzen der Maske

der zwischen zwei Lagen Vlies liegende Nasenbügel verhindert Hautkontakt mit Metall und minimiert das Allergierisiko

angeschweißte Haltebänder verringern den Metallanteil

Elastikbänder aus Gummi sorgen für guten Sitz

Filterklasse der Europäischen Norm EN 149:2001 + A1:2009  FFP2 R D

Filter-Material: Polypropylen

Made in EU, Italien

Maske ist CE zertifiziert

 

>> Hier bestellen

Kann bei Schadstoffkonzentrationen bis zum 10-fachen des Arbeitsplatzgrenzwertes eingesetzt werden.

Filterleistung: mindestens 94 % der in der Luft befindlichen partikelförmigen Schadstoffe (Staub, Rauch, Aerosole)

Die Feinstaubmaske FFP2 von BLS schützt vor gesundheitsschädlichen oder krebserregenden Stäuben z.B. Kalziumoxid, Betonstaub, Granit, Silikon, Natrium, Zinkoxidrauch und gegen Aerosole auf Wasser- oder Ölbasis.

Sie schützt u.a. bei den folgenden Tätigkeiten: Schleifen, Schneiden Bohren von Zement, Holz, Stahl, Farben, Lacken (z.B. beim Auftragen von wasserlöslichen Farben mit Spritzpistole oder Airbrush), Rostschutzanstrichen, Quarzgestein, Kunststoff; Schweißen von Baustahl und Zink; Umgang mit Schimmel, Bakterien und Viren der Risikogruppe 2

Anwendungsgebiete: Handwerk, Bauhaupt- und Baunebengewerbe, Industrie, Gesundheitswesen, Medizintechnik, Metallverarbeitung, Kunststoffindustrie, Reinigungs- und Entsorgungsbetriebe

Aktuell empfiehlt das Robert Koch Institut Masken der Schutzstufe P2 als Schutz gegen eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-Cov-2. Korrekt sitzende FFP2 Masken bieten sowohl Eigen- als auch Fremdschutz.

Als Einwegprodukt ist die Feinstaubmaske FFP2 von BLS für den Arbeitsschutz in einer Acht-Stunden Schicht vorgesehen. Sie ist regelmäßig zu wechseln und nach der Verwendung zu entsorgen.

Feinstaubmasken für den Atemschutz der höheren Schutzstufe P3 finden Sie hier

Feinstaubmaske FFP2 von BLS | flach gefaltet für die Hosentasche

Die Feinstaubmaske FFP2 von BLS ist eine Einwegmaske für den Schutz vor Grob- und Feinstäuben und gegen Aerosole auf Wasser- oder Ölbasis

auf Taschengröße gefaltet und einzeln verpackt – immer hygienisch dabei                                                                                                                          aufgefaltet mit großer Oberfläche, was den Atemwiderstand vermindert                                                                                                                            ohne Ausatemventil                                                                                                                                                                                                    die große Fläche deckt das Gesicht optimal ab, reduziert Leckagen                                                                                                                                        der zwischen zwei Lagen Vlies liegende Nasenbügel verhindert Hautkontakt mit Metall und minimiert das Allergierisiko                                                              angeschweißte Haltebänder verringern den Metallanteil                                                                                                                                                        hoher Tragekomfort, sicherer Sitz                                                                                                                                                                                      erfüllt EN149:2001 + A1:2009                                                                                                                                                                                          CE zertifiziert; Ursprungsland Italien                                                                                               

Die Feinstaubmaske FFP2 von BLS schützt vor gesundheitsschädlichen oder krebserregenden Stäuben z.B. Kalziumoxid, Betonstaub, Granit, Silikon, Natrium, Zinkoxidrauch und gegen Aerosole auf Wasser oder Ölbasis.

Sie schützt u.a. bei folgenden Tätigkeiten: Schleifen, Schneiden Bohren von Zement, Holz, Stahl, Farben, Lacken (z.B. beim Auftragen von wasserlöslichen Farben mit Spritzpistole oder Airbrush), Rost, Kunststoff; Schweißen von Baustahl und Zink; Umgang mit Schimmel, Bakterien und Viren der Risikogruppe 2

Anwendungsgebiete: Handwerk, Bauhaupt- und Baunebengewerbe, Industrie, Gesundheitswesen, Landwirtschaft, Medizintechnik, Metallverarbeitung, Kunststoffindustrie, Reinigungs- und Entsorgungsbetriebe

Hier bestellen

Die Einzelverpackung der FFP2 Feinstaubmaske von BLS sorgt für ein hohes Maß an Hygiene. Darüber hinaus ist die Maske so konzipiert, dass man sie durch Drehung an zwei vorgegebenen Punkten entfalten kann, ohne das Innere der Maske zu berühren. Damit wird die Kontamination der Seite vermieden, die direkten Kontakt zum Gesicht des Anwenders hat.

Aktuell empfiehlt das Robert-Koch-Institut Masken der Schutzstufe P2 als Schutz gegen eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-Cov-2.

Als Einwegprodukt ist die FeinstaubmaskeFFP2 von BLS für den Arbeitsschutz in einer Acht-Stunden Schicht vorgesehen. Sie sind regelmäßig zu wechseln und zu entsorgen. Das Gewicht der Maske beträgt 14 g.

Partikelfiltrierende Halbmasken (sog. „FFP-Masken“, Englisch für: „Filtering Face Piece“) sind Gegenstände der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) im Rahmen des Arbeitsschutzes. Sie sind ursprünglich als sogenannte „Staubschutzmaske“ aus dem Bereich des Handwerks bekannt. 

Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP2 müssen mindestens 94% der in der Luft befindlichen Partikel auffangen und dürfen eingesetzt werden, wenn der Arbeitsplatzgrenzwert des betreffenden Gefahrstoffs höchstens die 10-fache Konzentration erreicht.

Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP3 von BLS mit und ohne Ventil finden Sie hier

Atemschutz-Vollmaske 5700 BLS | ohne zu beschlagen

Die Atemschutz-Vollmaske 5700 BLS umschließt das ganze Gesicht. Die Kombination aus Atem- und Gesichtsschutz kommt z.B. bei Lackierarbeiten oder beim Umgang mit Chemikalien zum Einsatz.

Der Maskenkörper der Atemschutz-Vollmaske 5700 BLS vereint effiziente Schutzwirkung mit gleichzeitig hohen Tragekomfort.  

Gesichtsabdichtung mit hautfreundlichem Silikongummi (mit FDA Zertifizierung) für perfekten Sitz 

beschlagfrei durch spezielle ANTIFOG-Technologie

Filter sind schnell und sicher mit dem Bajonett-Verschlusssystem anzubringen – Nutzer bemerkt, ob der Filter richtig platziert ist.                                                                                                                                                                                                                                                                                Befestigungsbänder sind an 6 Punkten am Maskenkörper angebracht - für eine bessere Gewichtsverteilung und weniger Abdruckpunkte                                        Visier aus Polycarbonat mit Beschlag- und Kratzschutz, bietet Panoramasichtfeld ohne optische Verzerrung (opt. Klasse 1 EN 166)                                              

 

Dieser Maskenkörper wird ohne Filter angeboten. Je nach Anwendung können Sie den passenden Filter auswählen. Die Atemschutz-Vollmaske 5700 BLS ist kompatibel mit Filtern der 200 bzw. 201 Serie von BLS.

Hier bestellen

Die Dichtlinie der Maske verläuft über Stirn, Wangen und unterhalb des Kinns. Die Befestigungsbänder sind direkt am Maskenkörper angebracht, um die Gesichtsdichtung nicht zu verformen und keine Spuren am Gesicht des Benutzers zu hinterlassen. Sie werden am Hinterkopf fixiert.

Die Atemschutz-Vollmaske 5700 BLS ist beschlagfrei. Die spezielle Steuerung der Kalt-und Warmluftströmungen innerhalb der Maske verhindert, dass sich Hitze und Feuchtigkeit aufbauen. Diese Technologie macht eine zusätzliche Anti-Fog Beschichtung überflüssig, die sich mit der Zeit abnutzt. Sie sorgt zudem für einen kühlen, trockenen Tragekomfort.

Das Gesichtsstück aus Silikon hat eine lange Lebensdauer, bietet hohe Stabilität bei unterschiedlichen Temperauren und birgt ein geringeres Risiko für Allergien. Seitlich am Gesichtsstück befinden sich die beiden Bajonett-Anschlüsse für die Filter. Durch dieses Doppelfilter-System verringert sich der Atemwiderstand gegenüber einer Maske mit nur einem Filter.

Atemschutz-Vollmasken verhindern das Einatmen von gefährlichen Substanzen, die z.B. im Handwerk bei Lackier- oder Klebearbeiten auftreten oder in der Industrie beim Ab- und Umfüllen von organischen Lösemitteln. Bei Verwendung von z.B. Chlor, Acrylnitril, Cyanid ist das Tragen einer Vollmaske empfohlen.

Die Atemschutz-Vollmaske 5700 BLS hat nach EN 136 die Klasse 2.

Halbmasken für Anwendungen, wo kein kompletter Gesichtsschutz notwendig ist, finden Sie hier.

SafeComfort Schutzanzug Modell H | bei Kirchner erhältlich

Der SafeComfort Schutzanzug Modell H bietet Partikelschutz sowie begrenzten Spritzschutz – und das mit hohem Tragekomfort.

Einweg-Chemikalienschutzanzug der PSA Kategorie III, Typ 5, 6

Innenseite nimmt 4-Faches des Eigengewichtes an Feuchtigkeit auf, trocknet während des Tragens, kein Hitzestress bei warmem Arbeitsumfeld oder wenn die Arbeiten länger dauern  

Außenseite ist atmungsaktiv und gleichzeitig dicht gegen Partikel, Aerosole sowie begrenzt spritzdicht

„Leichtgewicht – im Schnitt wiegt ein Anzug < 50 g / m²

Antistatische Eigenschaften, frei von Silikonen

Material: Reißfest, robust, beständig gegen Abrieb

Material: innen hautfreundliches Tragefühl, außen angenehm im Griff, geräuscharm

CE-zertifiziert: erfüllt Normen EN 14126 - Schutz gegen Infektionserreger;EN ISO 13982-1:2004+A1:2010 (Partikel –Typ 5); EN 13034:2005+A1:2009 (flüssige Chemikalien- Typ6)

Ausführung:  dreiteilige Kapuze, Gummizug in der Taille für guten Sitz, weiche Abschlüsse mit Gummizug an Armen und Beinen für gute Passform, vorne Zwei-Wege-Reißverschluss mit Blende

Anwendungsgebiete des SafeComfort Schutzanzug Modell H:  u.a. Arbeiten mit staub- und pulverförmigen Chemikalien, Maler- und Lackierarbeiten, Schutz gegen Farbspritzer, Industrielle Reinigungs- und Wartungsarbeiten, Automobilindustrie, Schleif- und Polierarbeiten, Abbrucharbeiten und Sanierungen, Holz- und Metallverarbeitung, Baugewerbe

» Hier bestellen

Der SafeComfort Modell H Schutzanzug ist aus Truetec® Material. 

Die Besonderheit liegt in der Innenseite, die sich durch hohe Flüssigkeitsaufnahme, gute  Atmungsaktivität und Wasserdampfdurchlässigkeit auszeichnet. Sie absorbiert an Flüssigkeit das 4-Fache des Eigengewichtes des Anzuges. Diese Flüssigkeit wird fortwährend nach Außen „transportiert“, dh. die Innenseite „trocknet“ noch während des Tragens. Damit wird für ein angenehmes Trageklima gesorgt, und das nicht nur kurzfristig, sondern auch über einen längeren Zeitraum hinweg.

Flüssigkeitsabsorbtion und Atmungsaktivität haben noch einen anderen Vorteil: während schweißtreibender Tätigkeiten bewirken sie einen leicht kühlenden Effekt.

Die Außenseite ist flüssigkeitsundurchlässig, partikelabweisend und atmungsaktiv (MVTR > 500 ml / 24hr/m²).

Truetec® ist ein wasserstrahlverfestigtes Mikrofilamentenvlies aus Polyester und Polyamid, das sich durch eine reißfeste, stabile Struktur und eine umweltfreundliche Herstellung auszeichnet. Die Mikrofilamenten-Textilie ist nach Öko-Tex Standard 100, Klasse 1 zertifiziert und gilt damit als besonders hautfreundlich.

Beim SafeComfort Schutzanzug Modell H macht ein ergonomischer,großzügiger Schnitt jede Bewegung mit, selbst bei schwierigen Arbeiten; damit engt er bei darunter getragener Kleidung weniger ein.

Weitere Chemikalienschutzanzüge der Kategorie III finden Sie hier .

Adresse:
 
KIRCHNER GMBH
Eisenbahnstraße 8-10
D-73630 Remshalden (Grunbach)
In Google Maps öffnen

Büro und Warenannahmezeiten:
 
Büro:

08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr
Warenannahme: 
08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:30 Uhr

Kontakt

Telefon: +49 - (0) 7151 - 50 280 - 0
Telefax: +49 - (0) 7151 - 50 280 - 99
 
E-Mail: info(at)kirchner-online.com